Wie reinigt man Fußmatten?

Reinigung von Fußmatten – abhängig von der Matte

Wie man eine Fußmatte reinigt, ist in erster Linie einmal abhängig von der Schmutzfangmatte selbst.
Handelt es sich um eine Kunstfasermatte, welchen Rücken hat sie, ist es eine Kokosmatte, eine Metall-Schmutzmatte, eine Gummimatte oder eine Spaghettimatte?

Reinigung von Schmutzmatten für draußen

Spaghettimatten, Metallmatten / Alumatten und Gummimatten sind rel. anspruchslos, was die Reinigung angeht. Je nach Verschmutzungsgrad und Verschmutzung kehrt man sie einfach ab, nimmt sie hoch und entfernt den darunter liegenden Dreck oder spritzt sie mit dem Wasserschlauch oder auch dem HD-Reiniger ab. Sollte dann noch Schmutz anhaften, kann man sie mit einem Tuch / einer Bürste und etwas Seifenwasser abreiben. Anschließend hochkant stellen und trocknen lassen – fertig.

Reinigung von Kokosmatten

Kokosmatten sind für den überdachten Außenbereich gedacht und sollten nicht komplett durchnässt werden (bzw. wenn, dann wieder gut austrocknen können). Man kann sie mit einer groben Bürste auskämmen oder die trockene Kokosmatte auch mit dem Staubsauger absaugen. Oder man klopft sie einfach aus – trockener Schmutz fällt dann heraus. Kokosmatten sollte man nicht unbedingt abspritzen – wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, müssen sie hinterher senkrecht gestellt werden zum trocknen.

Reinigung von Textilfasermatten für Innen

Hier wird die Sache schon etwas komplizierter. Zum einen ist zu klären, um welches Material es sich handelt (Kunstfaser oder Baumwolle) und aus welchem Material der Rücken besteht (Vinyl oder Gummi). Außerdem ist natürlich entscheidend, wie groß die Matte ist – eine Matte, die größer als 50 x 80 cm ist, wird man normalerweise schlecht in die eigene Waschmaschine stecken können.
Rücken: Ein Vinylrücken kann bei der Reinigung in der Waschmaschine spröde werden und platzen. Ein Gummirücken kann in der Regel in der Waschmaschine bei max. 30-40°C gewaschen werden.
Kunstfaser oder Baumwolle als Flor könnte in der Maschine gewaschen werden, hier ist aber der Rücken zu beachten.

Die meisten Fußmatten bestehen aus Kunstfaser und haben einen Vinylrücken

Hier empfehlen wir für die normale Reinigung ausklopfen, absaugen (auch mit Klopfsauger möglich) oder bei starker Verschmutzung die Reinigung mit einem Teppichschaum(gerät). Im Sommer könnte man die Matten auch einfach ins Freie legen und abspritzen oder in der Badewanne auswaschen – danach gut trocknen lassen. Weniger gut geeignet sind diese Fußmatten für die Waschmaschine – auch eher nicht für die chemische Reinigung.

Hochwertige Kunstfasermatten mit Gummirücken

können auch in der Waschmaschine gereinigt werden, verwenden Sie ein schonendes Waschmittel und keine Temperaturen über 40°C (besser 30°C)
Nicht trocken schleudern und auch nicht in den Trockner – nass aus der Maschine nehmen und aufhängen. Oder Sie reinigen diese Schmutzmatten wie die Matten mit Vinylrücken.

Baumwollmatten

können prinzipiell in die Waschmaschine, aber oft leidet hier ebenfalls der Rücken. Wenn Maschine, dann 30°C und schonendes Waschmittel, ebenfalls nicht schleudern.
Besser ist es, sie einfach auszuklopfen und mit dem Staubsauger abzusaugen – hier aber nicht das Bürstprogramm oder das Klopfprogramm verwenden. Alternativ kann man sie auch in der Badewanne per Hand auswaschen und danach abtrocknen lassen.

Hier können Sie den Ratgeber `Wie reinigt man Fussmatten´ downloaden

Copyright / Geschrieben von