Sicher gehen bei Eis, Schnee und Nässe

Antirutsch Sicherheitsmatte – aber sicher

Schnee, Eis oder Feuchtigkeit stellen kein Problem für Antirutsch-Sicherheitsmatten dar.
Unsere Antirutschmatte trotzt allen Witterungen; Schnee, Eis oder Feuchtigkeit sind kein Problem für diese robuste und doch flexibel einsetzbare Sicherheitsmatte. Sie macht Wege, Holzstege und Terrassen, Fliesen und andere z.T. glatte Untergründe rutschfest und beseitigt Rutschgefahren bzw. verhindert Rutschunfälle.

Als Unterseite der Matte dient eine PVC-Lamellenschicht, die mit ihrer gleichzeitig ergonomischen und dämpfenden Wirkung auf den meisten Untergründen fest aufliegt und nicht verrutscht.
Daher ist bei längeren Matten eine zusätzliche Befestigung nicht notwendig, bei kurzen Stücken unter 2-3 Meter kann ein Verkleben aber zusätzliche Sicherheit bringen.

Dank des eingearbeiteten PVC-Granulat / Glasgarn-Gewebes auf der Oberseite besitzt die Antirutschmatte eine optimale Rutschfestigkeit bei Frost, Schnee, Feuchtigkeit oder auch bei Vermoosung.
Die zwei fest miteinander verbundenen Schichten und die extreme Witterungsbeständigkeit der Antirutschmatte sorgen auch über mehrere Jahre für den gewünschten Antirutsch-Effekt – sowohl im Sommer bei Nässe als auch im Winter bei Schnee und Eis.
Neben der hohen Langlebigkeit ist das Material schwer entflammbar und besitzt die Brandschutzklasse B1 – ein wichtiger Aspekt gerade bei öffentlichen Gebäuden, Schulen, Kindergärten und Mehrfamilienhäusern.

Benutzung der Antirutsch Sicherheitsmatte

Die Antirutschmatten / Sicherheitsmatten sind extrem witterungsbeständig und können das ganze Jahr über im Freien eingesetzt werden. Auf allen Laufwegen, die ungeschützt der Witterung ausgesetzt sind, minimiert die Antirutschmatte die Rutschgefahr. Eine noch längere Lebensdauer erreicht man, wenn man die Matten nur im Herbst und Winter auslegt und im Frühjahr und Sommer trocken lagert.

Die Meterware wird von uns in Ihrer benötigten Länge zugeschnitten und kann daher maßgenau an Ihre Bedürfnisse angepasst geliefert werden. Ein individuelles Zuschneiden vor Ort ist ebenfalls kein Problem, die Antirutschmatte kann mit einem Cutter von der Rückseite aus oder mit einer großen Schere geschnitten werden. Daher können Ausschnitte, Ecken und Kanten ebenfalls ausgelegt werden.

Abhängig von der Fläche, auf der die Antirutschmatte liegen soll, gibt es viele Befestigungs-Möglichkeiten:

  • Die Matte kann dank ihrer robusten Beschaffenheit einfach an den Boden geschraubt werden, hier legen Sie unter den Schraubenkopf am besten eine größere Unterlegscheibe, um die Anpressfläche zu vergrößern;
  • bei Gitterrosten o.ä. kann die Befestigung mit Kabelbinder oder einer starken Schnur erfolgen
  • bei glatten Flächen wie Fliesen erfolgt die Fixierung am besten mit dem speziellen doppelseitigen Klebeband. Die Verarbeitungstemperatur beträgt hier allerdings mind. 10°C, besser mehr – im Winter also die Auflagefläche mit Fön oder Heizstrahler vorwärmen… (oder rechtzeitig im Herbst befestigen).

Bei Treppen sollte die Antirutschmatte auf jeden Fall fixiert werden, alternativ gibt es hier auch spezielle Sicherheits-Stufenmatten mit bereits angebrachtem Klebeband zum einfachen Aufbringen auf die Stufen.

Verschiedene Farben für spezielle Anforderungen und Geschmäcker

Standard-Antirutschmatten in den Farben Salz&Pfeffer (grau), anthrazit und braun. Dabei enthält die Granulatschicht neben den Farbkörnern auch weiße Granulatkörner.
– Für Farbintensive Anwendungen (z.B. roter Teppich) stehen verschiedene Sonderfarben der Sicherheitsmatte zur Vrefügung.
– In hochwertigen Design-Umgebungen und modernen Bauten ist die Unico-Sicherheitmatte (ohne weiße Granulatkörner) eine optimale Wahl.
Alle 3 Mattentypen haben die fleichen Eigenschaften und unterscheiden sich lediglich durch die Farbe.

Copyright / Geschrieben von Joachim Müller, Inhaber von Matten-Zuschnitt.de (`der-onlinemueller.de)